ZIM-Förderberatung

ZIM-Förderberatung von Scientec Consulting!

Scientec Consulting hat sich auf die Beschaffung von nicht rückzahlbaren Zuschüssen für kleine und mittelständische Unternehmen spezialisiert.

Die kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Sie schaffen die meisten Arbeitsplätze und sorgen nachhaltig für Wachstum und Wohlstand. Der entscheidende Faktor dabei ist die Wettbewerbsfähigkeit und muss permanent auf die Marktbedingungen angepasst werden. Das gilt insbesondere in einem internationalen Umfeld.

Um die KMU bei der Entwicklung von innovativen Produkten und Verfahren zu unterstützen, stellt der Bund umfangreiche Fördermittel (über 500 Millionen Euro/Jahr im Bundeshaushalt) im Zentralen Innovationsprogramm für den Mittelstand (ZIM) zur Verfügung.

Scientec Consulting verfügt über langjährige Erfahrung bei der Begleitung und Erstellung von Förderanträgen.

 

Scientec Consulting arbeitet rein erfolgsorientiert. Das bedeutet, dass für Sie als Antragsteller keinerlei Zahlungen im Vorfeld zu leisten sind. Erst dann, wenn bei Ihnen Fördermittel eingegangen sind, wird ein Honorar fällig.

 

Scientec Consulting begleitet Sie beratend vom Anfang bis zum Ende durch das Förderprogramm und übernimmt für Sie den gesamten administrativen Aufwand. Dies umfasst:

  • Prüfung der Förderfähigkeit
  • Erstellung der Projektskizze mit der kaufmännischen und technischen Projektbeschreibung der Innovation
  • Antragstellung, Bearbeitung und Betreuung (bis ca. 80 Seiten)
  • Kommunikation und Abstimmung mit dem Projektträger während der gesamten Projektlaufzeit
  • Projektcontrolling, kaufmännisch und technisch
  • Unterstützung bei der Erstellung der fördertechnischen Projektdokumentation über die gesamte Projektlaufzeit
  • Erstellung aller Zwischen- und Abschlussberichte

Voraussetzungen:

  • deutsche Unternehmen aller Rechtsformen, welche die KMU Kriterien erfüllen:
  • mind. 4 – max. 499 Mitarbeiter
  • max. 50 Mio. EUR – Jahresumsatz
  • max. 43 Mio. EUR Bilanzsumme
  • max. 25 % Konzernbeteiligungen
  • max. 1,25 Mio. EUR Venture Capital

 

  • Es werden neue Produkte, Verfahren oder technische Dienstleistungen entwickelt, die mit ihren Funktionen, Parametern oder Merkmalen die bisherigen Produkte, Verfahren oder technischen Dienstleistungen deutlich übertreffen.
  • Die Forschung und Entwicklung orientiert sich am internationalen Stand der Technik und erhöht das technologische Leistungsniveau und die Innovationskompetenz des Unternehmens.
  • Das Projekt ist mit einem erheblichen, aber kalkulierbaren technischen Risiko behaftet.
  • Die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens wird nachhaltig erhöht. Es eröffnen sich neue Marktchancen und Arbeitsplätze werden geschaffen bzw. gesichert.
  • Das Projekt ist ohne Förderung nicht oder nur mit deutlichem Zeitverzug realisierbar.

 

Was wird bezuschusst und in welcher Höhe?

Gegenstand der Förderung:

  • anwendungsorientierte Entwicklungen für innovative Produkte, Verfahren oder technische Dienstleistungen ohne Einschränkung auf bestimmte Technologien und Branchen

Wenn z. B. eine Kundenanfrage für ein neues Produkt vorliegt, der Kunde nicht in die Entwicklung eingreift bzw. die Entwicklung nicht bezahlt und das Risiko bei Ihnen liegt, dann können Sie Ihre Personalkosten fördern lassen! Die Fördermittel werden von dem Bundesministerium für Wirtschaft bereitgestellt. Gefördert werden Projekte von Einzelunternehmen, Kooperationsprojekte zwischen mehreren Unternehmen und Projekte zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Projektformen Zuschusshöhe (bis 31.12.2019) Kosten & Risiko für den Antragsteller
Einzelprojekt bis zu 152.000 EUR

(alte Bundesländer)

bis zu 171.000 EUR

(neue Bundesländer)

– kein wirtschaftliches Risiko

– Honorar nur im Erfolgsfall !

Kooperationsprojekt bis zu 171.000 EUR

(alte Bundesländer)

bis zu 190.000 EUR

(neue Bundesländer)

Ab 2020 gibt es eine neue ZIM-Richtlinie mit höheren Zuschüssen. Derzeit werden keine neuen Anträge von den Projektträgern bearbeitet.

Die neue Richtlinie wird vorraussichtlich im II. Quartal 2020 in Kraft treten.

Die Zuschusshöhe hängt von der Unternehmensgröße ab.

 

Nutzen für Sie als KMU:

Im Erfolgsfall erhalten Sie Fördermittel als neutralen Ertrag in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen.

 

Ablauf:

  1. Vorstellung der ZIM-Förderung im Detail und Klärung der Förderfähigkeit telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch (ca. 1 h)
  2. Durchführung von einem Workshop. Besprechung der Projektidee und der technischen Inhalte (ca. 5 h)
  3. Aufnahme der betriebswirtschaftlichen Daten (ca. 2 h)
  4. Erstellung der Projektskizze
  5. Antragserstellung, Abstimmung der Inhalte und Einreichung des Förderantrags beim Projektträger (ca. 2 h)
  6. Nach Bewilligung des Förderantrags: Scientec Consulting unterstützt Sie bei allen administrativen Vorgängen (Zahlungsanforderungen, Stundennachweise, Zwischen- und Abschlussbericht und Verwendungsnachweis)

Ihren administrativen Aufwand hält Scientec Consulting so gering wie möglich!

 

Wenn Sie Fragen haben oder eine maßgeschneiderte Lösung für Ihr Unternehmen benötigen, rufen Sie an!